Grenzen beachten

Wir Menschen wissen schon lange, dass die Welt begrenzt ist. Ressourcen und Lebenskräfte stehen nicht unbegrenzt zur Verfügung. Fruchtbare Böden, Wälder, das Wasser, Mineralien und was auch immer – es gibt in dieser Welt nur eine bestimmte Menge davon, und keine Macht der Welt kann daran etwas ändern. Ergo sollten wir mit Bedacht damit umgehen.

mehr lesen

Wirtschaft ohne Wachstum?!

Horrorszenario oder wünschenswerte Utopie?

Dass sich die derzeit vorherrschende Wirtschaft angesichts der immer sichtbarer werdenden Grenzen des Wachstums neu ausrichten muss, ist nicht zu übersehen. Aber auch auf zivilgesellschaftliches und politisches Engagement kommt es an, wenn der notwendige Wandel gelingen soll. Der renommierte Klimaforscher, Hochschullehrer und Politiker Prof. Dr. Hermann E. Ott hat im Februar 2017 zu diesem Thema in der VHS in Essen einen Vortrag gehalten.

mehr lesen

Grenzerfahrungen als Chance

Es zeigt sich immer wieder, dass ungewöhnliche Grenzerfahrungen – vom Leben bereitet oder vom Menschen bewusst gesucht, bzw. herbeigeführt – eine besondere Art der Kreativität, mithin Genialität, fördern, die die Möglichkeiten des Menschen weit über das Maß des Alltäglichen hinaus steigern.

mehr lesen

Politik der Zukunftsfähigkeit (Rezension)

Vor dem Hintergrund reichen Erfahrungswissens stellt Reinhard Loske in einem absolut lesenswerten Buch die „Konturen einer Nachhaltigkeitswende“ dar. Die sieben Kapitel des Buches geben einen Über- und Ausblick, der motiviert und inspiriert.

mehr lesen

Im eigenen Sein ein anderes Sein erfahren

Die Welt bietet allen Lebewesen grundsätzlich ideale Bedingungen. Der „Garten“, in dem wir leben, unsere Welt, verfügt über viel fruchtbaren Boden. Alle Nährstoffe und ausreichend viel Wasser sind stets verfügbar. Die klimatischen Bedingungen könnten bessere nicht sein, und die benachbarten Lebensräume ergänzen und bereichern den eigenen.

 

mehr lesen