Llewellyn Vaughan-Lee »Spirituelle Ökologie« (Rezension)

Llewellyn Vaughan-Lee, Psychologe und Sufi-Lehrer aus London, hat in seinem Buch Texte verschiedener Autor:innen – u.a. von Thich Nhat Hanh über „Die Glocken der Achtsamkeit”, Häuptling Tamale Bwoya zur „Offenbarung von Laikipia”, Vandana Shiva Annadana über „Das Geschenk der Nahrung” oder Llewellyn Vaughan-Lee selbst mit dem beeindruckenden Text „Der Ruf der Erde” – versammelt, die sich tiefenökologisch mit dem Zustand der Erde befassen.

mehr lesen

Gemeinschaft und Gemeinsamkeit

Über die Herkunft des Menschen finden sich in verschiedenen Mythologien und Religionen aller Zeiten und Kulturen Vorstellungen, die von einem Ur-Elternpaar bis zu dem einen, unverwechselbar einzigartigen Menschen der Jetztzeit reichen. Dabei kam der konkreten Abstammung eines jeden Menschen von einer Mutter und einem Vater eine unterschiedliche, in früheren Zeiten eher untergeordnete Bedeutung zu.

 

mehr lesen

Die Christengemeinschaft im Nationalsozialismus (Rezension)

Die Christengemeinschaft, 1922 durch Friedrich Rittelmeyer und 44 weitere Persönlichkeiten im Goetheanum in Dornach gegründet, befand sich 1933 noch ganz am Anfang ihrer Entwicklung. In seinem soeben erschienenen Buch beleuchtet Frank Hörtreiter, wie innerhalb dieser „Bewegung für religiöse Erneuerung” mit dem Nationalsozialismus umgegangen wurde.

mehr lesen

Mutter Natur

Bis in die allgemeine Vorstellungs- und Sprachwelt hinein ist die Bezeichnung der Natur als unser aller Mutter bis auf den heutigen Tag präsent geblieben. Es ist eine starke Metapher, die sowohl im uralten kulturellen Erbe wie auch in den tiefsten seelischen Empfindungen der Menschen verankert ist.

mehr lesen

Anthroposophen und der "Kreuzberg Blues" (Rezension)

 

Ein Krimi-Bestseller sorgt für Aufruhr

 

Im neuen Krimi (1) des Erfolgsautors Wolfgang Schorlau geht es in bekannter Manier um gesellschaftliche und politische Missstände. Diesmal sind es die kriminellen Machenschaften der Immobilienspekulanten, die ausgesprochen gut recherchiert den Plot bestimmen. Durch Investition in Betongold zu Macht und Reichtum aufgestiegene Mittelständler und ein multinational agierender Konzern treiben ihre Gewinne mit widerlichen Attacken immer höher. Mieter organisieren sich, leisten erbitterten Widerstand, und die Politik versucht sich unbeholfen an der Begrenzung des Schadens. Der Privatermittler Georg Dengler bringt schließlich Licht ins Dunkel und klärt die Verbrechen auf.

mehr lesen